Die "Stempelburg" Hohenneuffen

Die "Stempelburg" Hohenneuffen
Blick aus meinem Fenster

16.08.2017

Spielereien mit Glanzpapier

Bei meinem letzten Workshop wollte ich etwas mit Aquarellhintergründen machen. Doch die meisten Techniken, die ich dazu gefunden haben, waren mir zu aufwändig, da sie mehrere Arbeitsgänge mit Trockenzeiten benötigen. Daher kam ich auf die Idee, mit dem neuen Glanzpapier zu arbeiten. Und das kam dabei heraus:



Beim ersten Bild habe ich ein paar Tropfen Nachfülltinte in Pfirsich Pur und Saharasand auf das Papier getropft und anschließend mit Alkohol besprüht, dann schnell ein zweites Stück Glanzpapier oben drauf gelegt und leicht hin und her gedreht und schon war der Hintergrund für zwei kleine Karten fertig. Mit den wunderschönen Blumen aus dem Stempelset "Kreativkiste" habe ich in Anthrazit darüber gestempelt.
Bei der zweiten Variante habe ich mit den Fingerschwämmchen gearbeitet. Da das Glanzpapier so schön glatt ist, kann man ganz einfach schöne Farbverläufe gestalten, wenn man immer in kreisenden Bewegungen arbeitet. Diesmal habe ich das Blumenmotiv embosst. Allerdings muss ich gestehen, dass das Embossingpulver der rechten Karte nicht von Stampin Up ist.
Die Karten haben eine Größe von 7 x 7 cm und passen somit genau in die Holzkiste rein. Im neuen Herbst/Winterkatalog sind sogar kleine Umschläge, die genau zu diesen Karten passen. So kann man hübsche, kleine Geschenksets herstellen. Leider habe ich davon kein Bild gemacht.
Probiert es selbst mal aus. Es ist kinderleicht und macht total Spaß.

Bleibt kreativ

Eure Tina

01.07.2017

Land in Sicht!

Hallo ihr Lieben,

ihr habt schon wieder länger nichts von mir gehört, denn es war einiges los bei mir.
Zuerst war ich im Urlaub in Bella Italia. Golf von Neapel und Amalfi-Küste. Es war sehr schön, aber auch sehr heiß und sehr anstrengend. Dafür habe ich aber auch unheimlich viel gesehen.
Danach musste ich leider ein paar Tage ins Krankenhaus. Ist aber alles wieder gut.
Außerdem haben mich diverse Feste im Freundeskreis und ein paar kleine Auftragsarbeiten auf Trab gehalten. So langsam sehe ich aber wieder Land und werde mich um die ausgefallenen Termine kümmern. Zum Basteln hatte ich auch endlich mal wieder Zeit und habe nach einer Idee von Crafty Caroline diesen Notizzettelhalter gewerkelt. Maße und Design habe ich ein wenig nach meinen Bedürfnissen abgeändert. Wie findet ihr ihn?





Wenn ihr diesen kleinen , nützlichen Helfer auch gerne basteln wollt, dann meldet euch bei mir. Im August hätte ich noch ein paar Termine für Workshops frei. Für heute muss ich Schluss machen. Gleich kommen meine Workshop-Gäste.

Bleibt kreativ.

Eure Tina

01.06.2017

Der neue Katalog ist da!!!

Endlich ist es soweit! Ab heute darf aus dem neuen Katalog bestellt werden. Wer ihn noch nicht in Papierform vorliegen hat, kann hier ausgiebig darin stöbern. Du hast noch keinen Katalog? Dann melde dich bei mir und ich werde dir gleich nach meinem Urlaub einen zukommen lassen.




Ja, dummerweise muss ich jetzt erst mal in Urlaub, da ich an die Schulferien gebunden bin. Das heißt, dass ich erst ab dem 10.06. meine Lieblingsprodukte aus dem neuen Katalog bestellen kann. Für euch biete ich am 16.06. die erste Sammelbestellung aus dem Neuen an. Ebenfalls am 16.06. gibt es auch einen Workshop zum Produktpaket "Gänseblümchen" das ich ja schon im Mai vorbestellen konnte. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Also meldet euch schnell an.
Im Juni lohnt es sich aber auch besonders, selbst Gastgeberin zu sein, denn ab einem Partyumsatz von 400 € gibt es zu den üblichen Shopping-Vorteilen nochmal 40 € extra dazu. Auch hier heißt es schnell sein, wenn man noch einen Termin ergattern möchte



Euch wünsche ich jetzt viel Spaß beim Stöbern. Ich bin dann erst mal weg im sonnigen Italien.

Tanti Saluti

Tina

25.05.2017

Ruck-Zuck-Merci-Verpackung

Ich habe mich ja schon öfter gefragt, ob es wohl heimliche Farbabsprachen zwischen Stampin Up und Süßigkeitenherstellern gibt oder ob es doch Zufall sein kann, dass es plötzlich Merci-Riegel in den In Color-Farben gibt.
Als ich gestern im Supermarkt wieder mal die Regale mit den Süßigkeiten inspiziert habe - ich kaufe ja schon lange nix mehr zum selber essen, sondern nur noch um zu verpacken (aber probieren muss man schließlich mal) - da ist mir die neue Sommer-Edition der Merci-Riegel ins Auge gestochen. Die Farben kamen mir irgendwie bekannt vor. "Jaaa, das könnte passen", dachte ich mir und schon lag die Schachtel im Einkaufskorb.
Und wirklich! Die Farben der Riegel harmonieren perfekt mit Limone, Puderrosa, Sommerbeere und Pfirsich Pur. Sogar die Namen der mit Fruchtcreme gefüllten Schokoriegel hören sich ganz ähnlich an: Lemon-Joghurt, Pfirsich-Maracuja, Erdbeer-Creme und Kirsch-Creme. Wirklich wie füreinander geschaffen. Ich habe dann noch ganz schnell eine Ruck-Zuck-Verpackung gewerkelt bevor ich zu meiner Verabredung musste.


Mit der neuen Stanze Zier-Etikett habe ich eine Banderole ausgestanzt und um den Riegel geklebt. Mit einem Stempel aus dem dazu gehörenden Stempelset noch ein kleiner Gruß gestempelt und ausgestanzt, farblich passendes Band dazwischen. Ferdisch! Damit könnte man glatt in die Massenproduktion gehen, so schnell geht das. Wenn ich mal etwas mehr Zeit und Muse habe, werde ich sicher noch weitere Verpackungsvarianten ausprobieren.
Jetzt muss ich aber schnell ins Bett, damit ich morgen auch fit bin für meinen letzten Jubiläums-Workshop.

Gute Nacht

Tina

17.05.2017

Einen kleinen Aufbewahrungstipp...

... für das neue Designpapier im Block habe ich heute für euch. Eigentlich ist es gar kein Block mehr, denn das 6" x 6"-Papier wird auf vielfachen Wunsch jetzt ohne Bindung geliefert. So muss man nicht mehr mühsam die Kleberreste an den Seiten abpulen. Allerdings hat man die Blätter dann lose herumfliegen, was auch nicht so ganz praktisch ist. Aber wozu haben wir denn unser Umschlagbrett? Ein 12" x 12" - Blatt ( ich hatte zum Glück noch etwas von dem sandfarbenen Tonkarton, den ich schmerzlich vermisse) reicht locker aus, um einen ca. 1,2 cm dicken Umschlag zu machen, in dem man dann das tolle neue DSP aufbewahren und auch transportieren kann. Damit man gleich erkennt, was drin ist, habe ich einfach ein Blatt des entsprechenden Papieres vorne und hinten draufgeklebt.
Mein Papier hatte die Maße 26 x 26 cm und wurde bei 12 und 13,7 cm gestanzt und gefalzt. Verschlossen habe ich den Umschlag mit einem Magneten.
Ich hoffe, dieser Tipp war hilfreich für euch.




Bleibt kreativ

Eure Tina

13.05.2017

Das neue Zier-Etikett...

... hat mir ja schon beim ersten Durchblättern des Katalogs gefallen und ist sofort auf meiner Wunschliste gelandet. Gestern ist auch endlich das passende Stempelset "Quartett fürs Etikett" bei mir eingetrudelt. Da traf es sich gut, dass ich gerade frische Marmelade gekochte hatte, die nur noch verziert werden musste. Wie die Marmelade schmeckt, weiß ich zwar noch nicht - die werde ich erst morgen früh probieren - aber von den neuen Etiketten bin ich total begeistert.


Ich habe hier die Farben Meeresgrün und Calypso kombiniert. Zuerst habe ich mir den Namen der Marmelade am PC entworfen und ausgedruckt. Anschließend habe ich die Umrandung aufgestempelt. Es ist gar nicht so schwer, den Stempel richtig zu positionieren, obwohl er nicht durchsichtig ist. Dann nur noch ausstanzen und aufkleben. Fertig ist ein süßes Mitbringsel aus meiner Küche.



Die Deckel der Gläser habe ich mit Packpapier beklebt. Das geht auch ganz einfach. Man schneidet einen genügend großen Kreis aus Packpapier ( Durchmesser des Deckels + 2 cm), klebt um den Rand Sticky Tape und auch ein kleines Stück auf den Deckel, Papier drauf, fest andrücken, überstehendes Papier bei Bedarf abschneiden. So kann man aus jedem noch so langweiligen Glas einen echten Hingucker machen. Gefallen euch meine Gläser auch?
Jetzt gehe ich aber noch ein bisschen ESC gucken.

Bleibt kreativ

Eure Tina


12.05.2017

Stempeljubiläum

Am vergangenen Mittwoch war es schon 5 Jahre her, dass ich als Demo bei Stampin Up angefangen habe. Diesen Abend habe ich mit meinem Mini-Team, nämlich mit meiner Downline Lisa verbracht, die mir zu meinem Stempel-Geburtstag eine kleine Überraschung mitgebracht hat. Vielen Dank, Lisa.